Dashcam erlaubt? Ja oder Nein?

Dashcam illegal?Mit Urteil vom 15. Mai 2018 – VI ZR 233/17 hat der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs entschieden, dass eine Videoaufzeichnung durch eine Dashcam im Auto als Beweismittel in einem Unfallhaftpflichtprozess verwendet werden darf.

Yeahhh!

Allerdings stellte das Gericht auch klar, dass „die vorgelegte Videoaufzeichnung nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen unzulässig ist.“

Aha!

Folglich ist das Aufzeichnen mit einer Dashcam verboten, die Aufzeichnung darf aber vor Gericht verwendet werden.

Waaas?

Einfach erklärt – Eine Aufnahme zur Beweissicherung bei einem Unfall mit einer Dashcam ist erlaubt! Eine dauerhafte Aufnahme des Straßenverkehrs ist aber verboten! Die Hersteller sind nun gefragt verschiedene Lösungswege zu erarbeiten. Mehrere Möglichkeiten sind denkbar. Technisch ist es möglich, „eine kurze, anlassbezogene Aufzeichnung unmittelbar des Unfallgeschehens zu gestalten, beispielsweise durch ein dauerndes Überschreiben der Aufzeichnungen in kurzen Abständen und Auslösen der dauerhaften Speicherung erst bei Kollision oder starker Verzögerung des Fahrzeuges.“

Benutzer einer Dashcam dürfen folglich Geschehnisse im Straßenverkehr aufzeichnen, aber weder dauerhaft speichern noch veröffentlichen. Die Aufnahmen müssen zeitnah überspielt werden. Sollte ein Verkehrsunfall auftreten, dann darf man diese speichern und vor Gericht auswerten lassen.

Share : Teile auf FacebookTeile auf TwitterTeile auf GooglePlus
Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Viel Neues erwartet uns in 2018 – Guten Rutsch

Guten Rutsch in 2018 mit der PC-Pannenhilfe in KolkwitzAm 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzverordnung in Kraft, die den Privatverbraucher stärken wird und Unternehmen bei Verstößen gegen den Datenschutz stärker bestrafen soll.

Per Gesetz werden unsere ach so geliebten Smart Meter 2018 auch für Privatleute zur Pflicht. Das sind neue intelligente Stromzähler, die über das Netz vom Stromanbieter kontrolliert und gesteuert werden können. Schon in diesem Jahr wurden Betriebe, die über 10.000 Kilowattstunden verbrauchen, zum Umbau gezwungen.

Auch 2018 kommen wir der Super-KI wieder einen Schritt näher, eID-Zwang, Elektrofahrzeuge mit unerwünschtem WLAN und hackbaren Stromsteckdosen oder RFID.

Von Gesetzesänderungen, Steuern und Gebühren mal nicht zu reden – wir lassen uns nicht ärgern.

Morgen wird gefeiert und danach begrüßen wir das neue Jahr, mit allen Vorsätzen, guten Wünschen und neuen Problemen…

Wir wünschen Euch einen ruhigen problemlosen und friedlichen Jahreswechsel – guten Rutsch!

Share : Teile auf FacebookTeile auf TwitterTeile auf GooglePlus
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Viel Neues erwartet uns in 2018 – Guten Rutsch

Schönes Weihnachtsfest und ruhige Festtage

Schönes Weihnachtsfest und ruhige FesttageDas Team der PC-Pannenhilfe wünscht besinnliche Tage und ein gesegnetes Fest.

Besonderen Dank möchten wir unseren Stammkunden aussprechen. Ihr sorgt dafür, dass wir unseren Service auch nächstes Jahr wieder anbieten können und das jetzt schon 23 Jahre lang!

Vielen Dank den Vertragspartnern und Großhändlern und last but not least auch den zahlreichen Computerzeitschriften, die uns regelmäßig mit neuen Kunden eindecken. Bitte druckt weiterhin dermaßen irrwitzige Tipps, mit deren Hilfe man sein Betriebssystem zerstören kann.

Frohe Weihnachten!

PS: Wir sind natürlich über die Feiertage erreichbar… Irgendeiner muss ja den Laden zusammenhalten. 😉

Share : Teile auf FacebookTeile auf TwitterTeile auf GooglePlus
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

PC-Hilfe gibt es jetzt auch in unserer Facebookgruppe

Soziale Medien nutzen, Interessen festigen, Freunde findenWer bereits Mitglied der Socialmedia-Plattform Facebook ist, kann seit vielen Jahren unsere Firmenseite besuchen und verpasst bei einem „Gefällt mir“ und einem Abo keine Neuigkeit mehr.

Seit einigen Wochen könnt Ihr aber auch unkompliziert in unserer Diskussionsgruppe Computer PC Technik Probleme schnell gelöst – PC-Pannenhilfe hilft Eure Probleme und Sorgen posten. Andere Mitglieder und unser Team beantworten gern all Eure Fragen und wie immer zahlt ihr dafür keinen müden Cent.

Wer möchte und kann, darf sich gern beteiligen und bei entsprechenden Erfahrungen diese natürlich auch an die anderen Mitglieder weitergeben und so vielleicht auch echte Freunde finden. Jeder weiß etwas und zusammen bilden wir eine Datenbank.

Vielen Dank

Share : Teile auf FacebookTeile auf TwitterTeile auf GooglePlus
Veröffentlicht unter Tipps & Tricks | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ab Juli 2018 sägt Googles Chrome den Antivirenschutz ab

Google Chrome ab 2018 ohne VirenschutzGoogles Browser Chrome ist ein Musterbeispiel von Geschwindigkeit auf Kosten von Sicherheit und Komfort.

Unsere Empfehlung hat er längst verloren. Wir haben niemals so viele Verseuchungen in anderen Internet-Browsern gesehen, als beim Chrome. Auch deshalb, weil er sich meist hinterrücks bei einem Update vom Adobe Reader einfach ins System schreibt und die Kontrolle übernimmt, genießt er unsere Abneigung. Natürlich geschieht dies nur, weil der User den Haken bei den optionalen Angeboten nicht entfernt hat.

Nur wer packt sich schon freiwillig ein zweites Reserverad ins Auto, wenn man schon eines hat?

Die, die es getan haben, werden sich ab April 2018 wundern. Denn dann wird Chrome 66 damit anfangen, betroffenen Benutzern nach einem Absturz des Browsers eine Warnung zu zeigen und sie darauf aufmerksam zu machen, dass andere Software, Code in Chrome injiziert hat und sie dazu auffordert, diese Software zu aktualisieren oder zu entfernen.

Das ist auch der Hauptgrund, weshalb das Chrome Stability Team dafür sorgen wird, dass kein Drittanbieter mehr in Chrome-Prozesse eingreifen kann. Der Browser stürzt nämlich häufig ab oder fabriziert unerklärliche Fehler.

Weniger Abstürze bedeuten mehr zufriedene Benutzer, aber nur auf Kosten der Sicherheit zu entscheiden, ist unserer Meinung nicht das Beste. Aber Störenfriede müssen raus.

Das betrifft vor allem Antivirensoftware, die sich in den Chrome-Code einnisten muss, um den Anwender vor gefährlichen Scripten oder Webseiten schützen zu können.

Im Juli 2018 wird Chrome 68 dann damit beginnen, Software von Drittanbietern zu blockieren, die in Chrome-Prozesse eingreifen möchte. Der Höhepunkt wird dann schließlich im Januar 2019 erreicht, wenn Chrome 72 diese Software eigenmächtig entfernt und die Code-Injektion dauerhaft blockiert.

Dagegen ist das Speichern und Weiterleiten Ihrer Daten nur kalter Kaffee.

Viel Spaß und wir hören uns 😉

Hier geht´s zum Originalbeitrag des Chrome Stability Team

Share : Teile auf FacebookTeile auf TwitterTeile auf GooglePlus
Veröffentlicht unter News | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ab Juli 2018 sägt Googles Chrome den Antivirenschutz ab