Upgrade auf Windows 10

Upgrade zu Windows 10 ist nicht schwerJeden nervt inzwischen die Meldung von Microsoft unten rechts in der Taskleiste, man solle so schnell als möglich auf Windows 10 upgraden.

Manche haben es bereits riskiert und manche wissen auch gar nicht so richtig weshalb.

Die Updates und die Unterstützung von Microsoft für das Windows 7 System enden zwar erst endgültig am 14. Januar 2020 und für Windows 8.1 erst im Juli 2023, aber gestern am 12. Januar 2016 endete bereits der Support für den Internet Explorer.

Das bedeutet, dass Schadsoftware über fehlerhaft programmierte oder auch veraltete Webseiten, auf Ihren Computer gelangen können. Ebenso könnten hackende Jugendliche aus Geltungssucht und Anerkennung das Internet durchstreifen und Ihren Rechner infizieren. Da Ihre installierte Antivirensoftware immer aktuell ist, wird sie abstürzen und keinen Schutz mehr bieten können.

Das ist der wichtigste Grund das Upgrade durchzuführen. Die anderen Gründe erklären wir Ihnen gern persönlich.

Spätestens im März sollten die ersten Kinderkrankheiten beseitigt sein und ein Umstieg sich mehr als lohnen. Der Preis für eine Home-Version wird nach der kostenlosen Upgrade-Periode 135 Euro betragen und die Professional-Version wird sich bei 279 Euro einpendeln.

Wichtig ist, kein Upgrade ohne Systemüberprüfung und ohne eine Sicherung Ihrer Daten durchführen!

Die sicherste Variante ist so schnell als möglich einen Termin zu vereinbaren.

Schöne Restwoche

Share : Teile auf FacebookTeile auf TwitterTeile auf GooglePlus
Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar