Blaues Licht stört unseren Schlaf und Dein Smartphone ist schuld

LichtsmogDass Smartphones, Tablets, Notebooks und Fernseher uns stressen, ist bereits durch diverse Strahlungswerte bewiesen worden. Aber auch das Licht der Displays, vielmehr der Kelvinwert stört unseren regulären Tagesablauf.

Die Sonne reguliert durch Tag und Nacht einen natürlichen Rhythmus. Morgens erhellen blaue Lichtwerte unser Gemüt indem das „Wach-Hormon“ Serotonin ausgestoßen wird. Abends finden wir mit Hilfe von Rottönen unsere innere Ruhe durch die Ausschüttung vom „Schlaf-Hormon“ Melatonin. Je mehr Melatonin im Blut, desto müder sind wir.

So, blah blah blah…

Übermäßiger Kontakt mit kaltem blauen Licht, welcher schon allein mit der Abschaffung der warmen Glühlampe staatlich kontrolliert gewährleistet wurde, führt zu erhöhtem Stress und Schlafmangel. Wer mit Smartphone & Co. ins Bett geht, tut seiner Gesundheit keinen Gefallen.

In Anbetracht vieler derzeit angewandten modernen Ernährungsmethoden, die von vielen Menschen kompromisslos praktiziert werden, sollten gerade diese den wichtigen Gesundheitsaspekt Licht vs. Stress nicht vernachlässigen. Denn gesund ist das definitiv nicht und wer A sagt, sollte auch B sagen.

Ergo, das Handy ab 21 Uhr ausschalten und ein Buch zur Hand nehmen, zum Beispiel eins über Microsoft Windows 10. ;)

Share : Teile auf FacebookTeile auf TwitterTeile auf GooglePlus
Dieser Beitrag wurde unter Tipps & Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

WordPress spam blockiert CleanTalk.